Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen
Datenschutzerklärung | Impressum
RSS Feed

Hummersuppe mit Meeresfrüchten und Champagner Schaum

05.11.2017

Das Rezept ist für 8 Personen ausgelegt, eine sehr gute Größe, um einen Mitspielkrimi zu spielen.

Zutaten

1 kg Hummer, tiefgekühlt oder frisch

1 Liter Fischfond (in jedem guten Supermarkt erhältlich ) alternativ 1 Fischbrühwürfel und 1 l Wasser

1 Zwiebel

1 Stange Staudensellerie

1 Stange Lauch

1 Möhre

20 ml Brandy

100 ml Weißwein

30 ml Portwein

1 Becher Sahne

etwas Butter zum Anbraten

1 Bund Dill, gehackter

Currypulver

Paprikapulver

Safranfäden

2 Zehen Knoblauch

Salz / Pfeffer

Für die Einlage 400 gr Frutti di Mare

 

Hummersuppe mit Meeresfrüchten

Den Hummer über Nacht ( wenn nicht frisch ) im Kühlschrank auftauen lassen. Den aufgetauten Hummer in siedendem Wasser 2,5 Minuten kochen. Anschließend das Fleisch aus den Scheren, dem Körper und den Beinen auslösen und beiseitelegen.

Die Karkasse in Stücke zerteilen und in Butter anbraten, anschließend mit Brandy ablöschen. Weißwein, Fischfond (oder einen Liter Wasser und den Fischbrühwürfel) hinzugeben und köcheln lassen. Den Sud nach 20 Minuten durch ein Sieb gießen, anschließend bis auf etwa die Hälfte reduzieren.

Zwiebel, Sellerie, Lauch und Möhre klein schneiden und in einem zweiten Topf in Butter andünsten. Sahne, Curry, Paprikapulver, Safran, Portwein sowie den Hummersud dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Pfanne etwas Butter auslassen, den gewürfelten Knoblauch anschwitzen, die Frutti di Mare zugeben würzen und in einem warmen Suppenteller (kann im Backofen bei ca. 80 Grad warm gehalten werden) anrichten .

 

Champagner Schaum

100 ml Sahne (mindestens 30 % Fett) mit 2 Gläsern Champagner (Sekt geht auch) leicht aufkochen und mit einem Schneebesen oder einem Mixer aufschlagen. Ein Iso Sahne Sprüher geht natürlich auch.

Den oben gebildeten Schaum abschöpfen.

Suppe auf die Meeresfrüchte geben und mit Schaum servieren .

Als Deko kann ein Dillzweig angelegt werden .

 

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Ihr Küchenchef Sascha Kaul

RSS Feed für Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Suche...
Archiv