Impressum
RSS Feed

 

Mordseifel

Die Eifel zählt ohne Zweifel zu den eigenartigsten Gegenden Deutschlands. Sie hat kein Zentrum, sondern sehr viele wunderbare Ecken. Sie ist mehr als eine Landschaft, sie ist ein Lebensgefühl. Ich bin hier geboren und habe nie weiter entfernt als Bonn gewohnt. Karriereangebote in Berlin und anderswo hatten nie eine Chance gegen meine Eifel. Hier bin ich Mensch, hier darf’s ich sein. In der Eifel fühle ich mich frei, die Luft der Eifel brauche ich zum Atmen, die Erde der Eifel möge mir in hoffentlich noch ferner Zukunft Ruhe schenken.

Wer die Eifel nur flüchtig berührt, der kann sie nicht erleben. Die Eifel braucht Zeit und auch unsere Hinwendung. Wenn wir uns auf sie einlassen, beschenkt sie uns. Auf einmal werden vertraute Wege durch den Wald zur Heimat. Oder der Blick aus dem Fenster vermittelt Heimat: die Ahnung von Geborgensein und Getragensein.

Mein Leben und das meiner Romanfiguren spielt sich in der Eifel ab und wird von ihr geprägt. Aber die Eifel ist schon lange nicht mehr nur unberührte Landschaft. Kriege legten besonders im Norden Teile der Eifel in Schutt und Asche, doch die zerstörte Eifel ist längst wieder aufgebaut, schöner und größer denn je zuvor. Heute beschäftigen die Menschen in der Eifel andere Themen wie Windkraftanlagen, Nürburgring, Drogenkriminalität, der galoppierende Machtverlust der katholischen Kirche, Landflucht oder der demografische Wandel.

Diese Themen möchte ich in meine Romane und Kurzgeschichten verbannen, sie zu Fiktionen werden lassen, die uns nicht mehr bedrohlich erscheinen oder persönlich berühren. Ob dies gelingt? Es ist allemal einen Versuch wert. Und wenn nicht, so ist eines jedenfalls sicher: In der Eifel wird das Gute und Schöne sich immer seinen Weg zu den Herzen der Menschen bahnen.


Krustenbraten zum Mitspielkrimi

10.11.2017

Hauptgang zum Krimidinner Das Rezept ist für 8 Personen ausgelegt, eine sehr gute Größe, um einen Mitspielkrimi zu spielen. Zutaten 3 kg Schweinebraten mit Schwarte (Empfehlung: Bio Ware, da weniger Garverlust) 500 g Zwiebel 4 Flaschen Bier, Pils Salz/Pfeffer Senf 1 Bund Thymian, Lorbeer, Piment, Nelke, Wacholder 1 kg Mire de Poix (Röstgemüsemischung aus gleichmäßig […]

weiterlesenKommentare: (0)

Hummersuppe mit Meeresfrüchten und Champagner Schaum

05.11.2017

Das Rezept ist für 8 Personen ausgelegt, eine sehr gute Größe, um einen Mitspielkrimi zu spielen. Zutaten 1 kg Hummer, tiefgekühlt oder frisch 1 Liter Fischfond (in jedem guten Supermarkt erhältlich ) alternativ 1 Fischbrühwürfel und 1 l Wasser 1 Zwiebel 1 Stange Staudensellerie 1 Stange Lauch 1 Möhre 20 ml Brandy 100 ml Weißwein […]

weiterlesenKommentare: (0)

Menü zum Mitspiel-Krimi „Spätes Glück“

13.10.2017

Der Koch Sascha Kaul verwöhnt seine Gäste beim Krimi-Abend im Johanniter-Stift Meckenheim ganz besonders. Ich stelle Euch heute sein Menü vor. In den kommenden Beiträgen lässt Sascha uns in den Kochtopf schauen und verrät, wie man´s macht. Ich werde alle Rezepte nachkochen. Und natürlich fange ich mit den Cocktails an! Aperitif Bloody Mary oder Kirsch […]

weiterlesenKommentare: (2)

Hirschbrunft in der Eifel hat begonnen

27.09.2017

Noch gibt es heiße, sonnendurchflutete Tage. Und dennoch – der Herbst steht vor der Tür. Der September hat noch etwas von Altweibersommer. Die Natur beginnt sich umzustellen, erste Blätter fallen, über den Wiesen liegt morgens Nebel. Es ist die Zeit der Hirschbrunft. Die ersten Hirsche melden schon – in der Eifel hat die Rotwildbrunft begonnen. […]

weiterlesenKommentare: (1)

Limericks über die Eifel

19.09.2017

Einer meiner früheren Lehrer, Jan Lohmann, schreibt witzige Limericks. Demnächst mehr.   Tief unten am Losheimer Graben, da klagen die Eulen und Raben: „Es gibt ohne Zweifel Genies in der Eifel. Doch wer will Genies hier schon haben?“ Es galt mal ein Eifler aus Schmidt zu Hause als Kosmopolit: Er hatte ’ne Frau aus Düren-Kreuzau […]

weiterlesenKommentare: (0)

Die Wälder schweigen – Erich Kästner

18.09.2017

Die Jahreszeiten wandern durch die Wälder. Man sieht es nicht. Man liest es nur im Blatt. Die Jahreszeiten strolchen durch die Felder. Man zählt die Tage. Und man zählt die Gelder. Man sehnt sich fort aus dem Geschrei der Stadt. Das Dächermeer schlägt ziegelrote Wellen. Die Luft ist dick und wie aus grauem Tuch. Man […]

weiterlesenKommentare: (1)

Klassentreffen in Monschau

11.09.2017

Neun Jahre bin ich durch diese Tür gegangen – oft mit frohem und beschwingtem Herzen, aber auch an manchen Tagen voller Sorgen und Traurigkeit. Das St. Michael-Gymnasium in Monschau war viele Jahre der Lebensmittelpunkt unserer Klassengemeinschaft, bis es dann plötzlich vorbei war, so wie Weihnachten auch jedes Jahr plötzlich kommt. Das Abi voller Stolz in […]

weiterlesenKommentare: (5)

Tappes Hofgarten

07.09.2017

Bisher hatte ich 5 Lesungen in Tappes Hofgarten in Sinzig-Westum. Alle waren ausverkauft, ganz bestimmt auch wegen der Location und der herausragenden Küche. Es war jedesmal für die Gäste und mich ein ganz besonderes Erlebnis. Tappes Hofgarten wurde bereits perfekt im Blog „Hey liv“ (schwedisch für „Hallo Leben“) beschrieben. „Als wir bei unseren Gastgebern Ines […]

weiterlesenKommentare: (0)

Tödliche Begierden

07.09.2017

Ich muss gestehen: Meine Begierde wächst von Tag zu Tag. Endlich möchte ich den druckfertigen Krimi in der Hand halten. Dieser Tag, voraussichtlich einer der letzten Septembertage, bedeutet erst einmal, dass ein total spannendes Projekt seinen Abschluss gefunden hat. Ungezählte Stunden an Recherche, kreativer Arbeit, etliche Lektorate und Korrekturdurchgänge liegen dann ebenso hinter mir wie […]

weiterlesenKommentare: (0)

Septembergedanken

01.09.2017

1. September. Kalendarisch haben wir noch drei Wochen Sommer. Nebel liegt über den Tälern des Rheins und der Ahr. Er ist jetzt der Sonne gewichen, die noch leichtes Spiel mit ihm hat, und es liegt ein schöner Tag vor uns. Es ist die Zeit, die letzten schönen Sommerstunden intensiv und vielleicht auch bewusster als sonst […]

weiterlesenKommentare: (0)

Erfolgreiche Mördersuche in Westum

26.08.2017

Viele lobende Worte gab es nach meiner Premiere des Mitspielkrimis „Inkognito – ein Hotelkrimi“ am gestrigen Abend im Gasthaus Herges. Die Erfolgsautorin Cornelia H.-Müller, deren Stücke ich in der Region in Lizenz spiele, hat mal wieder einen Mitspielkrimi vom Feinsten geschrieben. Schnell merkten die Ermittlerteams, dass die Lösung gar nicht so einfach war, wie es […]

weiterlesenKommentare: (2)

Nur noch bis zum 20. August 2017:

24.08.2017

Zwei Eintrittskarten für die Mördersuche in Westum zu gewinnen! WESTUM. Ein einzigartiges Konzept eines Mitspielkrimis wird am 25. August in Westum angeboten: Die Teilnehmer stehen im Vordergrund, sie finden durch kluge Fragen und geschicktes Kombinieren den Mörder. Weil Detektivarbeit hungrig macht, wird die Handlung in ein feines mehrgängiges Menü eingebettet. Schauspielerische Fähigkeiten müssen die Besucher […]

weiterlesenKommentare: (0)
Suche...
Neuste Kommentare

Tolle Idee! Wann geht es weiter? [...]
16.10.2017

zum Beitrag:
Menü zum Mitspiel-Krimi „Spätes Glück“

Super Idee. Danke. Wir haben uns gleich mal an die Cocktails drangemacht und freuen uns auf mehr. [...]
13.10.2017

zum Beitrag:
Menü zum Mitspiel-Krimi „Spätes Glück“

Hallo Rolf, Du hast es so richtig beschrieben. Schade, dass die Brunft schon vorbei ist. Die Hirsche [...]
13.10.2017

zum Beitrag:
Hirschbrunft in der Eifel hat begonnen

Lieber Rolf Eversheim, was für ein passendes Gedicht hast Du für uns herausgesucht. Es stimmt, die S [...]
19.09.2017

zum Beitrag:
Die Wälder schweigen – Erich Kästner

Lieber Rolf, liebe frühere Mitschüler/innen, ich habe mich riesig gefreut, so viele von Euch wiederz [...]
15.09.2017

zum Beitrag:
Klassentreffen in Monschau

Archiv